Gesellschaft für Automatisierungstechnik mbH

Referenzen

EMSR-Planung, Software-Erstellung, Montage und Inbetriebnahme für Projekt Methanol-Pipeline

Auftraggeber: Chemiegroßbetrieb in Frankfurt-Höchst

Diese Pipeline transportiert auf einer Strecke von sieben Kilometern 50.000 m3 Methanol pro Tag vom Tanklager des Auftraggebers zur Verwendungsstelle. Der Aufgabenbereich der gat in diesem Projekt umfasste neben der Ausstattung der vorhandenen Pipeline mit sämtlichen Ausrüstungsgegenständen der EMSR-Technik außerdem die Steuer- und Prozessleittechnik, Planung, Montage, Inbetriebnahme, Probebetrieb und Abnahme der Methanol-Pipeline.

Die EMR-Ausstattung des Systems wurde von der gat Niederlassung Mitte in bestehende Anlagen eingebaut und gemäß Lasten- bzw. Pflichtenheft des Auftraggebers durchgeführt. Sie ist gekennzeichnet durch RPI-(Remote-Process-Interface)-Feldstationen, drei Busverbindungen mit Profibus-DP-Kopplungen, EEX-d-Feldverteiler, EEX-i-Verteiler, Fernwirksystem mit Schnittstellenkarte, Prozessleitsystem mit direktem und ringförmigem Anschluss an die Fernwirkanlagen mittels zweier Sinaut-Übertragungsnetze, Bedien- und Überwachungssystem in Leitwarte, Signalübergabe mit Binäreingabe, Binärausgabe, Analogausgabe sowie Verbindung der einzelnen Stationen über eine Zweidrahtleitung mit automatischem Einwählverfahren bei Störungen. Die Schaltschränke für dieses Projekt lieferte die Fertigungsabteilung der Niederlassung Nord.

Das von der gat installierte Prozessleitsystem bietet die Funktionen Lauf- und Störmeldung, Anzeige der Motorwicklungstemperatur der Produktpumpe, Trockenlaufschutz, Reserve für fünf weitere Meldungen, optionales Öffnen der Kugelhähne per PLS oder per Hand, Temperaturmessungen, Mengenvergleichsüberwachung durch vier Massemessungen in der Pipeline (mit Anzeige, Registrierung und Ausdruck als Produktbilanz) sowie Druckstandsprüfung mit Druckprofilüberwachung.

Bei der Auswahl der Messinstrumente war zu berücksichtigen, dass die Pipeline über eine Molcheinrichtung verfügt. Ein weiterer Aufgabenteil der Arbeiten war die Abnahme der oben genannten Verfahren durch den TÜV. Die Kugelhähne sind nach TRbF 301 und TRbF 131 zugelassen. Die gesamte Anlage unterliegt dem EX-Schutz. Außerdem führte das gat-Team in eigener Regie die Bereiche Blitzschutz und Potentialausgleich, Instrumentenluftversorgung, Ausrüstung der Kraftverteilung, Anschluss der Automatisierungstechnik, Beleuchtung sowie Funktionsprüfung und Inbetriebnahme aus.
Auch diese Aufgaben des langjährigen Kunden wurden von uns vorgabenentsprechend und termingerecht umgesetzt und belegen die Zuverlässigkeit und das Fachwissen der gat.

©2018gat GmbH

Diese Seite ist leider nicht für mobile Endgeräte optimiert. Gerne können Sie unsere Seite aber über einen Desktop Computer besuchen!

©2018gat GmbH